sie sind hier: startseite / aktuelles

Aktuelles

Neue Studienergebnisse zur androgenetischen Alopezie der Frau
19. Oktober 2014 - Dr. Uwe Schwichtenberg

Frauen mit androgenetischer Alopezie (anlagebedingter Haarausfall) profitieren von einer topischen Minoxidil-Therapie (2 x 1 ml 2 %ige Lösung) signifikant mehr, wenn sie ergänzend mit dem Wirkkomplex aus Cystin, B-Vitaminen und medizinischer Trockenhefe (Pantovigar, 3 x 1 Kapsel) kombiniert wird. Dieses Ergebnis einer „proof-of-concept“-Studie hat Prof. Ralph M. Trüeb aus Zürich beim 8th World Congress for Hair Research im koreanischen Jeju Island präsentiert. Nach viermonatiger Behandlung zeigte sich in beiden Armen der Studie ein signifikanter Rückgang des erhöhten Telogenhaaranteils (p<0,05). Eine Normalisierung der Telogenhaarrate auf maximal 15 Prozent wurde jedoch statistisch signifikant häufiger in der Gruppe mit Kombinationstherapie als bei Minoxidil-Monotherapie (60 versus 29 Prozent, p=0,03) dokumentiert. In den übrigen Parametern der Fototrichogramme waren keine Unterschiede auszumachen, so der Haarexperte.

Bei Frauen mit Haarverlust liegt nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen neben der androgenetisch bedingten häufig auch eine diffuse Alopezie vor. Zunehmend setzt sich für diese Mischform der Oberbegriff „female alopecia“ durch. Minoxidil ist zur Therapie der androgenetischen Alopezie zugelassen. Bei diesem Krankheitsbild scheinen jedoch zusätzlich Synchronisationsprobleme im Haarzyklus eine Rolle zu spielen. Diese Störung kann durch den Wirkkomplex aus Cystin, B-Vitaminen und medizinischer Trockenhefe positiv beeinflusst werden.

Die Vorteile einer kombinierten Behandlung wurden daher in einer multizentrischen, offenen, randomisierten Vergleichsstudie über sechs Monate gegen die Minoxidil-Monotherapie untersucht. Eingeschlossen wurden 61 Frauen mit androgenetischer Alopezie, die seit mindestens drei Monaten an Haarverlust litten. Patientinnen mit Hyperandrogenämie und anderen Erkrankungen, die sich auf das Haarwachstum auswirken, wurden ausgeschlossen.

Das vorläufige Ergebnis nach viermonatiger Behandlung ist laut Trüeb eine hohe Effektivität und eine hohe Rate von Respondern. Die Telogenhaarrate, also die Rate der in der Ruhe-/Ausfallphase befindlichen Haare, ging in der Gruppe mit kombinierter Anwendung von Minoxidil 2% und Pantovigar signifikant von 31,5% auf 18,9% zurück (bei Minoxidil-Monotherapie: von 32,4% auf 21,5%). Zudem war die Zahl der Frauen mit einem normalisierten Telogenhaaranteil im Fototrichogramm in dieser Gruppe doppelt so hoch und damit signifikant höher als unter Monotherapie mit Minoxidil 2% (18 versus 9 Frauen, p= 0,03).

Weitere News-Beiträge

2014
10. Dezember 2014 5%iger Minoxidil-Schaum auch für Frauen ... → mehr

30. November 2014 Bericht vom 8. Weltkongress der Haarforscher in Korea ... → mehr

17. November 2014 Informationen zur Kombination von Finasterid und Minoxidil ... → mehr

31. Oktober 2014 Telefonhotline mit Dr. Andreas Finner am 11. November 2014 ... → mehr

30. September 2014 Aktuelle Studie zur Wirksamkeit von Minoxidil in den Geheimratsecken ... → mehr

10. September 2014 Tag des Zweithaars am 18. Oktober 2014 ... → mehr

26. August 2014 Hotline Sprechstunde zum Thema Haarausfall von Jenny Latz ... → mehr

4. August 2014 Diagnose des diffusen Haarausfalls ... → mehr

12. Juli 2014 Telefonhotline mit Dr. Andreas Finner am 15. Juli 2014 ... → mehr

29. Juni 2014 Interessantes zum Thema Haarpflege ... → mehr

13. Juni 2014 Personen gesucht für Studie zur Genetik der Alopecia areata ... → mehr

28. Mai 2014 NDR- Sendung "Visite" zum Thema Haarausfall ... → mehr

10. Mai 2014 Viele Betroffene wissen nur wenig über die Möglichkeiten des Haarersatzes ... → mehr

25. April 2014 Telefonhotline mit Dr. Andreas Finner am 20. Mai 2014 ... → mehr

10. April 2014 Haarentfernung - Rasieren, wachsen oder lasern lassen? ... → mehr

28. März 2014 Diverse Berichte zum Thema Haarausfall ... → mehr

3. März 2014 Telefonhotline mit Dr. Andreas Finner am 25. März 2014 ... → mehr

15. Februar 2014 Jahrestagung „Come Together 2014“ des AAD e.V. vom 21. – 23. März in Köln ... → mehr

16. Januar 2014 Aktuelles zum Thema Zweithaar ... → mehr

10. Januar 2014 Schuppen sind oft keineswegs „bloß ein kosmetisches Problem“ ... → mehr

Archiv
2018 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2018 anzeigen
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2005 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2005 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen
2002 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2002 anzeigen
2001 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2001 anzeigen
2000 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2000 anzeigen
Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2017 medical project design GmbH