sie sind hier: startseite / aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Studie zur Wirksamkeit von Minoxidil in den Geheimratsecken
30. September 2014 - Dr. Uwe Schwichtenberg

Eine aktuelle Studie von Prof. Blume-Peytavi aus Berlin zeigt, dass Minoxidil (Handelspräparat Regaine®) beim Mann auch in den Geheimratsecken wirkt und nicht nur im Tonsurbereich. Die Studie konnte erstmals aufzeigen, dass die Therapie mit 5%igem Minoxidil-Schaum (Regaine Männer Schaum) nicht nur die Haardichte und Haardicke im Tonsurbereich signifikant (p<0,001) verbessert, sondern auch in den Geheimratsecken, also dort wo der Haarverlust bei Männern in der Regel zuerst sichtbar wird. An der Studie haben 70 Männer im Alter von 18 bis 70 Jahren teilgenommen, die unter anlagebedingtem Haarverlust am Scheitel sowie im Stirn- und Schläfenbereich litten. Während die eine Hälfte von ihnen 24 Wochen lang 5%igen Minoxidil-Schaum anwendete, behandelte sich die andere Hälfte mit Plazebo-Schaum. Nach 16 Wochen zeigte sich ein signifikanter Vorteil für den Minoxidil-Schaum hinsichtlich Haardichte und Haarschaftsdicke im Vergleich zum Ausgangswert (p<0,001) und zwar sowohl im Bereich der Geheimratsecken als auch im Tonsurbereich. Auch der Blick auf die Kopfhaarfülle, mittels Vorher-Nachher-Bildern vor Therapiebeginn und nach 24 Wochen, sprach für den Erfolg von Minoxidil-Schaum.

Geheimratsecken und das damit verbundene Zurücktreten der Haare an der Stirn bzw. den Schläfen sind häufig ein Vorbote für weiteren Haarverlust in der am Hinterkopf – bis hin zur "Glatze". Der Haarverlust ist meistens genetisch bedingt und weiter verbreitet, als man zunächst meinen mag. In Deutschland leiden etwa 80% der Männer unter anlagebedingtem Haarausfall (androgenetische Alopezie). Während zu Beginn die Wachstumsphase zunächst verkürzt und infolgedessen das Haar immer dünner wird, stirbt der Haarfollikel im Endstadium ab. Einmal in diesem Stadium angekommen, ist der Haarverlust nicht mehr rückgängig zu machen. Wer aber rechtzeitig handelt, hat eine gute Chance noch für lange Zeit seine Haarpracht beizubehalten. Der Wirkstoff Minoxidil verbessert die Blut- und Nährstoffversorgung der Haare und wird zweimal täglich auf die Kopfhaut aufgetragen.

Weitere News-Beiträge

2014
10. Dezember 2014 5%iger Minoxidil-Schaum auch für Frauen ... → mehr

30. November 2014 Bericht vom 8. Weltkongress der Haarforscher in Korea ... → mehr

17. November 2014 Informationen zur Kombination von Finasterid und Minoxidil ... → mehr

31. Oktober 2014 Telefonhotline mit Dr. Andreas Finner am 11. November 2014 ... → mehr

19. Oktober 2014 Neue Studienergebnisse zur androgenetischen Alopezie der Frau ... → mehr

10. September 2014 Tag des Zweithaars am 18. Oktober 2014 ... → mehr

26. August 2014 Hotline Sprechstunde zum Thema Haarausfall von Jenny Latz ... → mehr

4. August 2014 Diagnose des diffusen Haarausfalls ... → mehr

12. Juli 2014 Telefonhotline mit Dr. Andreas Finner am 15. Juli 2014 ... → mehr

29. Juni 2014 Interessantes zum Thema Haarpflege ... → mehr

13. Juni 2014 Personen gesucht für Studie zur Genetik der Alopecia areata ... → mehr

28. Mai 2014 NDR- Sendung "Visite" zum Thema Haarausfall ... → mehr

10. Mai 2014 Viele Betroffene wissen nur wenig über die Möglichkeiten des Haarersatzes ... → mehr

25. April 2014 Telefonhotline mit Dr. Andreas Finner am 20. Mai 2014 ... → mehr

10. April 2014 Haarentfernung - Rasieren, wachsen oder lasern lassen? ... → mehr

28. März 2014 Diverse Berichte zum Thema Haarausfall ... → mehr

3. März 2014 Telefonhotline mit Dr. Andreas Finner am 25. März 2014 ... → mehr

15. Februar 2014 Jahrestagung „Come Together 2014“ des AAD e.V. vom 21. – 23. März in Köln ... → mehr

16. Januar 2014 Aktuelles zum Thema Zweithaar ... → mehr

10. Januar 2014 Schuppen sind oft keineswegs „bloß ein kosmetisches Problem“ ... → mehr

Archiv
2018 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2018 anzeigen
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2005 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2005 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen
2002 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2002 anzeigen
2001 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2001 anzeigen
2000 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2000 anzeigen
Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2017 medical project design GmbH