sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zur Haartransplantation

Thema: Zerstörung von bestehenden Haarwurzeln durch HT?
Autor:
Frank
2018-03-02 18:05:41
Hallo,

Ich würde mich riesig freuen, wenn sie mir eine Frage zu einer Haartransplantation beantworten könnten.

1. Wenn man auf eine Fläche transplantiert, zerstört man die Haarwurzeln der Haare die dort einst waren und mittlerweile nur noch dünne vellushaare produzieren? Oder könnte man diese falls es später irgendwann ein besseres Mittel gegen HA gibt wieder aktivieren.

2. Was passiert genau bei Shockloss? Ich habe eine diffuse Ausdünnung in der Front und Angst, dass es danach schlimmer aussieht als davor.

Danke
Autor:
Dr. Jens Meyer
Dr. Jens Meyer
Experte
Beiträge:11
2018-03-09 11:42:08
Guten Tag,
für eine Haartransplantation sollte eine deutliche Lückenbildung bzw. Ausdünnung da sein, um danach auch den Unterschied zu sehen und keine Originalhaare zu verletzen.
Durch die Verwendung von Lupenbrillen und kleineren Transplantaten wird aber heutzutage eine Verletzung von Originalhaaren minimiert.
Es kann sein, dass einige Flaumhaare durch größere Terminalhaare ersetzt werden, in den nächsten Jahren ist aber keine Therapie zu erwarten welche diese wieder zu Terminalhaaren aufbauen kann.
Shock loss ist ein teilweiser vorübergehender Ausfall von Originalhaaren durch die Operation selbst. Dieser wird meist von Außenstehenden nicht bemerkt und bessert sich wieder.
Am besten Sie stellen sich bei einem erfahrenen, unabhängigen Haarchirurgen mit der Frage vor, ob eine Haartransplantation derzeit für Sie Sinn macht oder Haarmedikamente.
MFG,
Dr. Finner

BC Support-Forum
v1.6 © 2013

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2017 medical project design GmbH