Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall der Frau

Zurück zum Forum
Thema: Wechsel von 2% Regaine auf 5 %
2005-11-10
Autor:
gaby
Mich würde interessieren, ob es bei einem Wechsel von 2 x tägl. 1 ml Regaine Frauen 2% auf 1 x tägl. 1 ml Regaine Männer 5% zu einem erneuten Shedding kommen könnte.
Ich benutze seit 3 Monaten die 2% Lösung, hatte starkes Shedding und möchte aus verschiedenen Gründen auf 5% wechseln. Zum einen möchte ich mit der 5% Lösung versuchen, vorhandene lichte Stellen stärker zum Haarwuchs zu animieren (unter 2% tut sich bis jetzt nicht viel) zum zweiten empfinde ich die 1 x tägliche Anwendung insgesamt praktikabler.

Mit dem Wechsel auf 5% würde ich jetzt noch 3 Monate warten, zum einen, um meine 2% Vorräte aufzubrauchen zum anderen, um zu schauen, wie sich mein Haarstatus in der nächsten Zeit weiterentwickelt. Ich sehe sehr viele neue Haare nachwachsen, jedoch leider nicht im lichten Vorderscheitelbereich. Kann sich neuer Haarwachstum dort innerhalb der nächsten Wochen/Monate noch einstellen oder ist davon eher nicht auszugehen?

Welche Risiken birgt ein Wechel von 2% auf 5%?

Gaby
Prof. Dr. Hans Wolff

Experte
Beiträge:33
2005-11-15
Sehr geehrte Gaby,

Damit wissenschaftliche Studien vernünftige Aussagen ergeben, müssen sehr viele Probanden ein festes Schema verwenden. Bei Minoxidil 2% Lösung (Regaine Frauen) war dies die 2 x tägliche Anwendung. Sicher gibt es alte, kleinere Dosis-Findungsstudien, die gefunden haben, dass 2 x täglich besser wirkt als 1 x täglich. Um wie viel besser (100%, 50%, 20% ?) weiß man nicht genau. Man weiß auch nicht, inwieweit sich Abweichungen vom 2 x täglich - Schema (wie z.B. 1 x täglich 1 ml, 1 x täglich 2 ml, 1 x täglich 5%iges Minoxidil) bei individuellen Anwendern auswirken. Für die Biologie des Haarfollikels ist es wahrscheinlich besser, 2 x täglich eine Minoxidil-Dosis zu bekommen, als nur 1 x täglich.
Ein erneutes Shedding bei Wechsel von 2x2% auf 1x5% ist unwahrscheinlich, jedoch nicht auszuschließen.

Ihr Prof. Dr. med. H. Wolff

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH