sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zu vernarbendem Haarausfall

Thema: Vernarbender Haarausfall(Lichen Ruber)
Autor:

Paula

2016-09-08 16:02:17

Sehr geehrter Herr Finner,
seit ca einem Jahr leide ich unter trockener juckender Kopfhaut und habe immer auch viel gekratzt.So dass im Laufe der Zeit am Scheitel eine richtig kahle Stelle entstanden ist.Seit ca sechs Wochen habe ich bemerkt dass immer mehr münzgroße ganz glatte haarlose Stellen entstehen und die Haare ausgehen.Die Kopfhaut fühlt sich total rauh an und ich dachte immer das wären abgebrochene Haarstoppeln.Voller Panik bin ich zum Hautarzt der bei mir vernarbende Alopezie (am ehesten Lichen Ruber)f
diagnostiziert hat.Nach einer Woche Albtraum und großer Verzweiflung möchte ich gerne ein paar Fragen an sie stellen.Gibt es eine Möglichkeit diesen Wahnsinn zu stoppen was kann ich tun damit es aufhört.Wie sinnvoll hilfreich ist eine Puva Lichttherapie?Oder Mesotherapie?Behandle derzeit meine Kopfhaut lokal mit Karison Tinktur sowie 2xwö Clobex Shampoo.Hab allerdings nicht das Gefühl dass es besser wird obwohl die Kopfhaut nicht sehr rot und entzündet aussieht.Aber ich hab das Gefühl die haarlosen Areale werden mehr.Ich habe große Angst all meine Haare zu verlieren.Vielleicht können sie mir Möglichkeiten aufzeigen um den Haarausfall zu stoppen ich weiss dass die ausgefallenen Haare nicht mehr reversibel sind.
Im Vorraus schon besten Dank

Autor:

Dr. Andreas Finner
<p>Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:123

2016-09-08 16:08:36

Guten Tag,
wichtig ist eine engmaschige Betreuung beim Hautarzt, ggf. kommen noch monatliche Hautunterspritzungen mit verdünntem Kortison und Tabletten wie Hydroxychloroquin in Frage.
MFG,
Dr. Finner

BC Support-Forum
v1.6 © 2013

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2018 medical project design GmbH