Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zu vernarbendem Haarausfall

Zurück zum Forum
Thema: vernarbender Haarausfall durch Hearweaving möglich??
2010-09-30
Autor:
jil
Sehr geehrtes Expertenteam,

aufgrund eines diffusen Haarausfalls habe ich mir am ganzen Kopf Haare einweben lassen, wie es bei den Afro-Amerikanern üblich ist. D.h. die eigenen Haare werden zu Corn-rows geflochten und Fremdhaare drauf genäht. Ich hab diese Methode immer wieder mal über 1-2 Jahre angewandt. Als ich mir diese Extensions vor ein paar Tagen rausmachen ließ, sind mir abnormal viele Haare ausgefallen, schätzungsweise zwischen 4000-5000 Haare. Beim Blick in den Spiegel ist mir aufgefallen, dass sich überall kahle Stellen gebildet haben, die glänzen und ziemlich glatt aussehen, ob hätte ich an diesen Stellen keine Poren mehr. Ich bin am verzweifeln und habe große Angst, dass eventuell die Haarfollikel beschädigt wurden. An einigen Stellen sind sogar kleine rote Verkrustungen zu sehen. Wurden Ihrer Meinung nach Follikel beschädigt? Und können diese irgendwie reaktiviert werden? Wie lässt sich dieser Haarausfall behandeln?
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:165
2010-09-30
Guten Tag,
durch jahrelangen starken Zug auf die Haare kann es zu einer dauerhaften sogenannten Traktionsalopezie kommen.
Jedoch klingt der plötzlich starke Haarausfall bei Ihnen eher nach einem diffusen Haarausfall bzw. nach einem nachgeholten Haarwechsel.
Am wahrscheinlichsten ist, dass ein Teil der Haare in der Ruhephase locker saß, jedoch nicht wie sonst durch das Waschen und Kämmen ausfallen und sich so austauschen konnte.
Sie wurden noch durch das Weaving gehalten. Jetzt nach dem Lösen fallen sie raus und wechseln sich dann. Dass heisst, die Chance auf ein Wiederwachstum ist gut.
Für eine genaue Untersuchung empfehle ich eine Vorstellung in einer Haarsprechstunde.
MFG, Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH