Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zur Haartransplantation

Zurück zum Forum
Thema: Starke Pickelbildung auf der Kopfhaut
2020-03-11
Autor:
Stefan
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich (31 Jahre, Nichtraucher, gesunde Ernährung, keine chronischen erkannten Krankheiten) hatte vor 14 Tagen eine HT. Alle Bereiche sind gut verheilt.
Leider leide ich seit mehreren Jahren immer wieder unter eitrigen Pickeln auf der Kopfhaut. Diese kommen und gehen. Sind also über Monate lang verschwunden oder nur ganz leicht da und dann mal wieder sehr stark ausgeprägt. Ich habe deshalb auch schon zwei Hautärzte aufgesucht, leider ohne Erfolg. Auch ein Heilpraktiker konnte die Ursache nicht erkennen.
Vor der HT hatte ich lange keine Pickel mehr.
Jetzt nach zwei Wochen konnte ich zuerst oberhalb des Spenderbereichs Pickel feststellen. Diese haben sich dann innerhalb eines Tages/Nacht überall, außer im Transplantationsbereich sehr stark (geschätzt 100) ausgebreitet. Medikamente habe ich in der ersten Woche nach der HT Antibiotika und Kortison eingenommen. Als Nahrungsergänzung nehme ich ein Haarpräperat (Biotin, Zink...) und Fischöl.
Ich habe in zwei Tagen einen Termin beim Hautarzt bekommen. Was wäre hier Ihrer Meinung nach die richtige Herangehensweise des Arztes? Ich habe Angst wieder mit einer Antibiotikasalbe abgespeist zu werden.

Vielen Dank und Beste Grüße
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:57
2020-03-11

Guten Tag,

es kann durch das vorsichtige Waschen nach der Op zu einer Bakterienvermehrung mit Pickeln gekommen sein.

Aber es gibt auch das Risiko einer Besiedlung mit Problemkeimen, manchmal auch mit tieferen Entzündungen. Dies kommt gelegentlich bei unzureichender Hygiene, besonders bei Billig-Fließband-Behandlungen im Ausland vor (viele OP gleichzeitig, evtl. multiresistente Keime).

Zur Sicherheit kann ggf. ein bakterieller Abstrich zur Erregerbestimmung erfolgen.

Neben äußerlichen antibakteriellen Waschungen kann ggf. eine innerliche Antibiotikagabe, angepasst an das Ergebnis der Erregerbestimmung, erfolgen. Dies ist sinnvoll, falls die Pickel nicht weggehen oder bei Problemkeimen.

MFG,

Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH