sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall der Frau

Thema: Schüttere Haare
Autor:
emiliehedwig
2018-05-02 17:04:21
Meine Haare sind seit Jahrzehnten (seit dem 23. Lebensjahr) immer dünner geworden. Man kann die Kopfhaut überall stark durchschimmern sehen. Keine Geheimratsecken oder Scheitelverdünnung, aber extrem diffuse Haarausdünnung. Werden nur noch ca. 10 - 12 cm lang. Keine Krankheiten, keine Mangelerscheinungen. Keine anderen Familienmitglieder betroffen. Bei Verwendung von Minoxidil starke Besserung. Leider hatte ich dadurch Schwindel und habe es nach einem Jahr abgesetzt. Danach ganz extremer Haarausfall, viel viel schlimmer als vorher. Jetzt wieder stabil.

Gibt es etwas womit man den Schwindel beheben kann?? Würde dann wieder Regaine ausprobieren. Haben Sie Erfahrungen mit Thiocyn????
Viele Dank für eine Antwort.
Mit freundlichen GrüÃčen
Autor:
Dr. Uwe Schwichtenberg
Dr. Uwe Schwichtenberg
Experte
Beiträge:199
2018-05-03 07:44:39
Sehr geehrte Fragestellerin

Schwindel im Rahmen von Blutdrucksenkung bei Minoxidilanwendung ist sehr selten aber denkbar. Man kann versuchen über die Reduktion der Menge und Anwendungshäufigkeit die Verträglichkeit zu erhöhen. Dies sollte aber unter ärztlicher Kontrolle stattfinden.
Mit Thiocyn haben wir keine Erfahrungen, belastbare Studien liegen nicht vor.

Ihr Dr. Uwe Schwichtenberg

BC Support-Forum
v1.6 © 2013

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2018 medical project design GmbH