Haarerkrankungen.de

login für fachkreise
sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall des Mannes

Zurück zum Forum
Thema: Rückfragen (Antwort Dr. Finner)
2020-06-30
Autor:
KarlDamenbart
Sehr geehrter Herr Dr. Finner,

kurze Rückfrage:

1. "mit Einschränkungen auch PRP möglich." weshalb ist dies so? Was gibt es da zu wissen?

2. " bzw. langfristig ungünstig (SMP)."weshalb ist dies so? Was gibt es da zu wissen?

Herzlichen Dank für die tolle Arbeit hier in diesem Forum!



Guten Tag,

auf diesem Wege sind keine individuellen Empfehlungen möglich, Sie können sich gern persönlich vorstellen.

Zusätzlich zum Minoxidil sind Alfatradiol, Finasterid und mit Einschränkungen auch PRP möglich.

Die anderen Optionen sind weniger erfolgversprechend (Redeasyl) bzw. langfristig ungünstig (SMP).

MFG,

Dr. Finner
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:558
2020-07-05

Guten Tag,

der Nachweisgrad für PRP ist bisher geringer als für Minoxidil und Finasterid, Standards zur optimalen Anwendung fehlen noch.

SMP kann langfristig falsch sein, wenn der Haarausfall weitergeht oder sich die Farbpigmente ändern und nicht mit Laser entfernbar sind.

MFG,

Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.0 © 2020