sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall der Frau

Thema: Regain - Alternativen
Autor:

KK

2017-10-05 17:38:54

Ich (w, 44) verwende wegen androgenetischer Alopezie vorwiegend im Tonsurbereich seit Jahren Ell-Cranell und bemerke leider dennoch ein deutliches Fortschreiten.

Leider habe ich große Bedenken gegenüber den vielfältigen Nebenwirkungen von Regain Frauen, insbesondere da ich bereits jetzt unter einem rezidivierenden Kopfhautexzem (in Behandlung) und einer vermehrten Gesichts-/Körperbehaarung leide (hormonell alles o.B.).

Meine Sorgen beziehen sich auf den Fall, einen Behandlungsversuch ggf. wegen Nebenwirkungen abbrechen zu müssen. Dann hätte ich aber bereits ein Abstoßen der in der Telogenphase befindlichen Haare in Kauf genommen und nachwachsende Haare würden dem Verlauf der AA entsprechend noch dünner ausfallen.

Ferner soll Regain ja nicht an die Haare gelangen, nicht verlaufen und muss exakt dosiert werden, was bei Langhaarfrisur und ohne Sichtkontrolle im Tonsurbereich praktisch nicht zu bewerkstelligen ist.

Meine Fragen:
1. Gibt es mittlerweile weitere ernsthafte Alternativen zu Ell-Cranell oder Regain, deren Wirksamkeit belegt oder zumindest sehr wahrscheinlich ist und die weniger Nebenwirkungen beinhalten?
2. Ich habe kürzlich z.B. von Thiocyanat gelesen - erscheint Ihnen das seriös?

Herlichen Dank für Ihre Mühe!
KK

Autor:

Dr. Uwe Schwichtenberg
<p>Dr. Uwe Schwichtenberg

Experte
Beiträge:208

2017-10-07 15:44:58

Sehr geehrte Fragestellerin

alle unerwnschten Wirkungen von Minoxidil/Regaine sind vorbergehender Natur. Bei Absetzen der Therapie enden auch diese. Das shedding fhrt nicht zu einer dauerhaften Schdigung und zu keinem dauerhaften Haarverlust.

die Fragen 1+2 lassen sich leider zusammenfassend einfach mit "nein" beantworten. Gem Leitlinie und Literaturlage gibt es aktuell keine vergleichbar gut belegten Therapiealternativen.

Ihr Dr. Uwe Schwichtenberg

BC Support-Forum
v1.6 © 2013

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2018 medical project design GmbH