Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall des Mannes

Zurück zum Forum
Thema: Procepia
2005-04-16
Autor:
Hannes
Hallo,

Kann es sein das ein Zusammenhang zwischen Haarausfall und vermehrter Körperbehaarung besteht? Seit ich vor ca. 6 Jahren Krebs hatte und dieser auch mit Chemotherapien behandelt wurde, fallen mir am Kopf die Haare aus (wahrscheinlich auch Anlagebedingt). Seit 9 Monaten habe ich einen starken Anstieg der Körperbehaarung. Kann eine zu hohe Produktion von DHT an beidem Schuld sein und kann Propecia beidem entgegen wirken? Also so das wenn Propecia bei mir richtig wirkt, sich der Haarausfall am Kopf zurückbildet bzw. wieder Haare wachsen und die restliche Körperbehaarung wieder weniger wird - sich normalisiert?

Danke für die Beantwortung meiner Fragen!

Gruß
Hannes
Priv. Doz. Dr. Christian Kunte

Experte
Beiträge:628
2005-04-19
Sehr geehrter Hannes,



"Der Typ I der 5 alpha Reduktase findet sich in der Kopfhaut, den Talgdrüsen, der Haut an Rücken und Brust, der Leber, Nebenniere und Niere. Der Typ II der 5 alpha Reduktase findet sich im Haarfollikel, Bart, in der Haut der Brust, in der Leber, in Samenbläschen und Prostata, Hoden und Nebenhoden, der Vorhaut und Haut des Hodensackes. Finasterid blockiert in sehr geringer Weise auch die 5 alpha Reduktase Typ I. Wir haben einige Patienten, die über eine Abnahme der Behaarung am restlichen Körper berichten, andere wieder berichten über eine Zunahme. All diese Veränderungen der Körperbehaarung sind im Rahmen der Finasterid-Studien nicht gehäuft aufgetreten. Zudem wird die Körperbehaarung, insbesondere die sekundäre Geschlechtsbehaarung (z.B. Bart und Brustbehaarung) durch Testosteron und nicht durch DHT gesteuert. Somit haben die 5 alpha Reduktasen rein physiologisch keinen Einfluss.



Ihr Dr. C. Kunte

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH