sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall der Frau

Thema: Pille absetzen
Autor:
lilli
2017-09-04 23:57:37
Hallo

wenn man aufgrund von Haarausfall eine Antiandrogene Pille genommen hat und dadraufhin der Haarausfall nach ca 6-8 Monaten aufgehört hat..und man die Pille absetzt nach einigen Jahren...was passiert dann? fängt der Haarausfall zwangsläufig wieder an?


ich hab damals einiges versucht gegen meinen Haarausfall...geholfen hat nix.
wie geschrieben nach 6-8monaten mit der pille wurds bessser und blieb jetz auch jahre im grossen und ganzen so. haare blieben aber dünner. hab enorme angst abzusetzen weil dann bin ich in kürzester Zeit schütter...
Autor:
Dr. Uwe Schwichtenberg
Dr. Uwe Schwichtenberg
Experte
Beiträge:191
2017-09-09 11:30:34
Sehr geehrte Fragestellerin

Dazu gibt es leider keine wissenschaftlichen Daten. Nicht einmal die Datenlage zur Wirksamkeit antiandrogener Pillen bei anlagebedingtem Haarausfall ist wirklich belastbar. Daten dazu, was passiert, wenn man die Medikation absetzt, sind daher erst recht nicht vorhanden. Jede hormonelle Umstellung setzt einen Impuls für eine Episode diffusen Haarausfalles, damit ist also zu rechnen, dieser Effekt ist aber vorübergehend. Sollte die Pille tatsächlich einen anlagebedingten Haarausfall stabilisiert haben, so ist mit Absetzen damit zu rechnen, dass der Körper wieder zu seinem anlagebedingten Programm zurückkehrt. Es wäre somit ggf. anzuraten, zuvor eine andere wirksame Therapie gegen anlagebedingten Haarausfall zu beginnen, wie z.B. Minoxidil lokal.
Vor Umstellung sollte auch eine standardisierte Fotodokumentation erfolgen, um den Verlauf besser beurteilen zu können.

Ihr Dr. Uwe Schwichtenberg

BC Support-Forum
v1.6 © 2013

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2017 medical project design GmbH