Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zu vernarbendem Haarausfall

Zurück zum Forum
Thema: Narbiger Haarausfall beim Kind
2011-09-10
Autor:
Malte98
Sehr geehrte Damen und Herren,

unser 13jähriger Sohn leidet seit Jahren unter einem progredientem, diffusem, histologisch fibroisierendem Effluvium unklarer Genese. Zur Zeit wird er mit Ell-Cranell alpha jd. 2. Tag und Regaine im Wechsel, ebenfalls jd. 2. Tag behandelt. Radiologisch wurde er Sonographisch (Genitale, Nieren, Nebennieren) untersucht - ohne Befund.
Bisherige Laboruntersuchungen waren unauffällig. Eine mehrmonatige Zinksubstitution haben wir durchgeführt.
Die bisherigen Behandlungen waren ohne Erfolg - der Haarausfall ist fortschreitend.
Gibt es weitere Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie?
Vielen Dank für ihre Mühe ...
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:165
2011-09-12
Guten Tag,
die Diagnose finde ich zu unklar, es sollte die Gewebeprobe genau hinsichtlich der Art der Haarzerstörung beurteilt werden, dazu das klinische Bild. Wenn wirklich eine entzündliche Vernarbung vorliegt, muss die Entzündung zielgerichtet behandelt werden. Je nach Art der Entzündung z.b. mit Kortison äußerlich oder als Unterspritzung.
Manchmal liegt auch beim frühen erblichen Haarausfall eine Fibrose vor, dann würde täglich Regaine sinnvoll sein.
Sie sollten sich also noch einmal bei einer speziellen Haarsprechstunde vorstellen.
Hinsichtlich der Ursache sind weitere Untersuchungen nicht sinnvoll.
MFG, Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH