Haarerkrankungen.de

login für fachkreise
sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zur Entfernung unerwünschter Gesichtsbehaarung bei Frauen

Zurück zum Forum
Thema: minoxidil
2013-11-30
Autor:
cobain
Hallo,

ich hab mal ne Frage zu dem Text, den Dr. Wolf geschrieben hat. siehe unten.


Meine Erfahrungen mit Minoxidil 5% Lsung (Regaine) sind so, dass das Mittel bereits in den ersten 3-6 Monaten der Therapie die maximal mgliche Verdichtung der Haare erzielt.

Ursache ist ein vorbergehendes Haarwachstums-Synchronisationsphnomen: Einerseits werden leere Haarfollikel dazu angeregt, frher ein neues Haar wachsen zu lassen\[,.\] andererseits werden Haarfollikel 2-4 Monate lnger in der Wachstumsphase gehalten als eigentlich vorgesehen. Beide Phnomene bewirken zunchst eine Vermehrung der aktuell vorhandenen Haare. Nach etwa 6 Monaten fallen dann aber die ""knstlich gehaltenen"" Haare schliesslich doch aus, das Haarkleid lichtet sich wieder etwas.

Trotz dieses Nachlassens des Maximal-Effektes ist bei vielen Minoxidil-Anwendern auch noch nach Jahren ein positiver Effekt zu sehen. Das heisst, ihre Haare sind noch nach Jahren optisch dichter als vor Beginn der Therapie.Bitte beachten Sie die oben genannten Hinweise!


meine Frage:
ist dieser Effekt krass oder vernachlssigbar? Ich hab halt Angst, dass mein Erfolg nach 4 Monaten minox plus finasterid jetzt wieder weggeht. Oder muss ich davor keine Angst haben?
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:29
2013-12-02
Guten Tag,
nein wie im Text beschrieben, hlt sich der Erfolg ber Jahre, obwohl einige Haare sich doch ab und zu auswechseln weil sie nicht mehr so lang werden. Jedoch wachsen sie dann wieder auf die alte Lnge nach, genau knnen Sie das auf Fotos und Computerhaarzhlungen an derselben Stelle in der Haarsprechstunde berprfen.
MFG,
Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.0 © 2020