Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall der Frau

Zurück zum Forum
Thema: Medikamentenform
2005-06-14
Autor:
lena
Hallo,

ist es denkbar, dass es bald ein Medikament in Tablettenform gibt, das genauso wirkt wie Regaine bspw.? Wird daran gearbeitet?

Vielen Dank für eine Antwort.

Lena
Dr. Jens Meyer

Experte
Beiträge:57
2005-06-21
Sehr geehrte Lena,



in der Grundlagenforschung wird mit Nachdruck an neuen Möglichkeiten zur Beeinflussung des Haarwachstums gearbeitet. Es ist jedoch nicht vorhersagbar, wann einer der Forschungsansätze zur Entwicklung z.B. einer Tablette für Frauen führen wird. In naher Zukunft ist diesbezüglich nichts zu erwarten. Aktuell wird die Tablette mit 1 mg Finasterid (Propecia), die nur für Männer zugelassen ist, im Rahmen individueller Heilversuche an einigen Universitätskliniken auch beim anlagebedingten Haarausfall von Frauen versuchsweise eingesetzt. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um einen offiziellen Therapieansatz (näheres hierzu in der Rubrik "Mögliche zukünftige Therapieansätze" im Fragenarchiv).



Ihr Dr. J. Meyer

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH