Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zu vernarbendem Haarausfall

Zurück zum Forum
Thema: Lichen Ruber follicularis, warum nimmt es kein Ende?
2012-02-16
Autor:
Renate4
liebes Expertenteam,

möchte mich an Sie wenden. Ich kann einfach nicht mehr!
Der Lichen Ruber hört bei mir einfach nicht auf. es sind nun schon 3,5 Jahre her und es ist kein Ende abzusehen, Es entzündet sich immer wieder und habe Schmerzen immer an einer Stelle, wo mein Scheitel war.
Nehme seit der ganzen Zeit Clobegalen und habe Triamhexal Unterspritzugnen bekommen. Die Haare fallen mir nur so weg. Alle meine Blutwerte, Hormone und Vitamine sind in Ordnung. Alllergien habe ich auch nicht. Im August 2011 habe ich einen keuchhusten bekommen und die Haare fallen mir seitdem noch schlimmer aus. Seit 4 Monaten habe ich dazu eine dicke Oberlippe bekommen, wenn ich was saures esse, schwillt sie dick an und tut dann auch weh. Was kann das sein? Lt. Lungenärztin habe ich Vernarbungen auf der Lunge vom Keuchhusten bekommen und soll auch noch dazu Asthma haben. Im Gesicht bekomme ich jetzt auch noch einen Ausschlag. Hatte 4jahrelang mal eine Rosazia gehabt.
Ich kann einfach nicht mehr. Bitte helfen Sie mir.
Renate4
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:165
2012-02-16
Guten Tag,
wenn die Behandlung des Lichen follicularis so nicht ausreicht, sollten sie in einer Haarsprechstunde eine Tablettentherapie diskutieren, z.B. mit Quensyl, Cellcept oder Pioglitazon. Dazu muss eine engmaschige Laborkontrolle und Erfolgsmessung erfolgen.
Dabei sollte auch geschaut werden, ob zusätzlich ein diffuser oder anlagebedingter Haarausfall vorliegt.
Bezüglich der anderen Probleme sollten Sie sich an einen allergologisch tätigen Hautarzt zur Abklärung und Behandlung wenden.
MFG, Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH