sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zu vernarbendem Haarausfall

Thema: lichen planopilaris
Autor:
mia
2017-01-26 00:46:18
hallo,

bitte um eine stellungnahme-

wie kann man erkennen, dass die kopfhaut "ausgebrannt" ist?
ich habe schon längere zeit (1,5 jahre ungefähr) keine beschwerden mehr, meiner meinung nach ist der haarausfall zum stillstand gekommen, laut arzt ist das entzündungsgeschehen "sehr mäßig"- könnte es sein, dass die krankheit vollkommen zum stillstand kommt? (ist das häufig der fall?) meine lebensumstände haben sich jedenfalls sehr verbessert, jahrelanger stress ist nun vorbei- darf ich hoffen, dass ich auch ohne jahrelange behandlungen nicht noch kahler werde?

noch etwas- wie stehen sie zu "resochin" als behandlung für lichen planopilaris? mir machen die angegebenen nebenwirkungen angst. reicht es auch, wenn ich damit beginne, sollte der haarausfall wieder einsetzen oder müsste ich diese tabletten schon vorbeugend einnehmen?

vielen dank im voraus für ihre antwort- damit helfe nsie mir sehr!
Autor:
Dr. Andreas Finner
Dr. Andreas Finner
Experte
Beiträge:119
2017-02-04 17:13:23
Guten Tag,
die Aktivität des LPP wird anhand von Rötung, Schuppen, Jucken, Brennen und Ausdehnung der betroffenen Fläche beurteilt, ggf. durch eine Gewebeprobe.
Teilweise beruhigt sich diese Aktivität von allein, sollte jedoch regelmäßig beurteilt werden.
Antimalariamittel wie Hydroxychloroquin sind eine Möglichkeit der Behandlung (wenn äußerliche und unterspritzende Behandlung nicht reichen) und bei Blutuntersuchung und Augenarztkontrolle relativ sicher.
MFG,
Dr. Finner

BC Support-Forum
v1.6 © 2013

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2017 medical project design GmbH