sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zur Haarentfernung durch Lasertherapie

Thema: Laser in Bikinizone
Autor:
Anja
2015-01-16 14:44:25
Sehr geehrter Herr Prof. Raulin,

es ist jetzt Januar, ich würde mir gerne die Bikinizone Lasern lassen. Mit wieviel Sitzungen und in welchen Abständen muss ich ungefähr rechnen? Oder ist Januar schon zu spät?

Vielen Dank
Autor:
Prof. Dr. Christian Raulin
Prof. Dr. Christian Raulin
Experte
Beiträge:122
2015-01-22 01:06:10
Sehr geehrte Anja,

die sonnenarme Jahreszeit ist für eine Laserhaarentfernung ideal! Wichtig ist, dass die Haut möglichst blass ist und für mindestens zwei Wochen nach der Laserbehandlung nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt wird, bzw. nur mit LSF 50+.

Rechnen Sie mit mindestens acht Behandlungen im Abstand von vier bis sechs Wochen, auch danach können immer wieder vereinzelte Haare nachkommen.

Bitte beachten Sie, dass nur dunkle und feste Haare mit dem Laser entfernt werden können. Außerdem sollten die Haare mindestens drei Wochen vor der Laserbehandlung nicht mehr gezupft, epiliert, gewachst oder gesugart werden.

Idealerweise rasieren Sie die zu behandelnden Bereiche einen Tag vorher. Wenn das Haar kurz ist, kann die Laserenergie direkt in die Haarwurzel gelangen und diese zerstören, die Haare fallen dann ein bis zwei Wochen nach der Behandlung von alleine aus. Sind die Haare zu lang, besteht die Gefahr, dass es zu Verbrennungen kommt. Die Behandlung selber zwickt etwas, wird aber in der Regel von den Patienten/innen toleriert. Ggf. kann vor der Behandlung eine Betäubungssalbe aufgetragen werden.

Unmittelbar nach der Laserbehandlung kann es zu Hautreizungen kommen, die in aller Regel spätestens nach zwei bis drei Tagen von alleine zurückgehen. Auch können insbesondere nach den ersten Behandlungen kleine Pickelchen entstehen, wenn die Haare ausfallen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Website www.raulin.de
oder schauen Sie mal bei Youtube
https://www.youtube.com/watch?v=n0snogmPI-s

Mit herzlichen Grüßen
Prof. Dr. Christian Raulin und Annette Oesterhelt

BC Support-Forum
v1.6 © 2013

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2017 medical project design GmbH