Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zu vernarbendem Haarausfall

Zurück zum Forum
Thema: irraperable langzeitschäden nach blondierung
2010-04-10
Autor:
Romanek
guten tag,

seit jahren quält mich das thema haarausfall.
folgendes persönliches thema hierzu ist mein anliegen.
mit 19 habe ich mir die haare blondieren lassen,
ich selber habe als naturfarbe ein kräftiges dunkles braun.
gewünscht hatte ich mir einen gold/kupferton,
was rauskam, war ein weis-gelb.
aber dazu nicht genug, meine kopfhuat war rot,
und es bildeten sich kleine blässchen,
die krusten derer gingen mit den wochen zurück,
leider aber nicht das gefühl, dass sich ich immer mehr
haare verlierte.
seither sind nun 10 jahre vergangen,
in denen ich mich immer wieder frage,
ob dieser vorfall damals meine haarwurzeln in
dem maße geschädigt haben, dass sie meine haarausfall
nachhaltig beschleunigten?
würde mich über eine antwort sehr freuen.
vielen dank.
mit freundlichen grüßen
romanek
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:165
2010-04-10
Guten Tag,
so eine Langzeitschädigung kann ich mir nicht vorstellen, eher einen anderen Grund für Ihren Haarausfall. Dieser sollte in einer Haarsprechstunde abgeklärt werden.
MFG, Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH