Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zur Haartransplantation

Zurück zum Forum
Thema: HT
2005-11-13
Autor:
Sam
Sehr geehrtes Ärzteteam,

ich trage mich mit dem Gedanken eine HT durchführen zu lassen.
Hatte vor kurzem einen Beratungstermin in Karlsruhe.
Dort wird eine technik angewand, bei der ca. 3,75mm große Teile aus dem Haaarkranz entnommen werden und in Grafts zerteilt werden.
Anschließend werde diese nach der Slitmethode eingesetzt.
(Hatte dort schon mal eine HT)

Können Sie mir mitteilen ob Ihnen diese Methode bekannt ist und ob sie empfehlenswert ist oder ob sie Ihrer Meinung nach bessere Methoden gibt.

Es handelt sich um ein Menge von ca.2500 Grafts und ich bin nachdem ich von so vielen Methoden gelesen habe schon etwas unsicher welche die ist die gute Ergebnisse und wenig sichtbare Folgen hinterlässt.

Außerdem die Frage können Sie mir eine Beratungsempfehlung(Facharzt) im Raum Frankfurt geben?

Für Ihre Hilfe wäre ich Ihnen sehr dankbar.


Dr. Frank G. Neidel

Experte
Beiträge:169
2005-11-15
Danke für Ihre Anfrage. Die Entnahme von 3,75 großen Stanzen aus dem Spendergebiet ist eine derzeit nur noch selten angewandte Methode. Sie produziert punktförmige Narben und das Verletzungsrisiko für Haarwurzeln ist relativ groß. Mit dieser Methode kann man unmöglich 2.500 Grafts produzieren, maximal vielleicht 1000.

Das derzeit am meisten angewandte Verfahren ist die Entnahme eines Hautstreifens, der dann unter dem Mikroskop in die Grafts, besser follicular units, aufgeteilt wird. Bei fachgerechter Ausführung werden damit am wenigsten Haarwurzeln beschädigt.

Bei der Transplantation in Schlitze, eine durchaus übliche Methode, wird häufig von Anfängern der Fehler gemacht, dass die Wurzeln zu steil eingesetzt werden. Später resultiert dann ein steiles Hochwachsen der Haare, was zu unnatürlichem / künstlichem Aussehen führt.

Wenn Sie sich Haare transplantieren lassen, sollten Sie unbedingt einen Spezialisten aufsuchen, der diese Behandlung nicht hin und wieder, sondern täglich ausführt. Am sichersten sind Sie, wenn dieser Arzt nur bzw. fast ausschließlich Haartransplantationen durchführt. Beim Verband Deutscher Haarchirurgen in 10623 Berlin, Bleibtreustraße 12a, Tel.: 030-88551616 können Sie eine Liste mit sehr erfahrenen und aktiven Haarchirurgen in Deutschland erhalten. Weitere Information gibt es unter www.ESHRS.com und www.ISHRS.com

Mit freundlichen Grüßen!

Dr. Neidel

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH