Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zur Haartransplantation

Zurück zum Forum
Thema: HT
2009-08-25
Autor:
Christian
Sehr geehrter Herr Doktor,

Ich hatte vor 2 Jahren eine HT. Ansatzlinie bei der Stirn wurde um ca. 1cm weiter nach vorne gezogen. Haare wachsen prima, nur bei den neuen Haaren schiebt sich auch die Kopfhaut punktuell leicht in die Höhe. Im Vergleich zu den natürlich gewachsen Haaren kann man den Unterschied erkennen. Ist das normal und wenn nicht kann man das korrigieren?

Vielen Dank
Dr. Frank G. Neidel

Experte
Beiträge:169
2009-09-01
Guten Tag, danke für die Anfrage.

Der Befund, den Sie schildern, ist vermutlich sehr diskret und ich denke, Sie sind daraufhin noch nicht von anderen Personen angesprochen worden.

Es kann, besonders bei naher Betrachtung im Spiegel, auch eine punktuelle Erhabenheit der Haut störend sein. Versuchen Sie deshalb zunächst mit Hautpflegenden Salben oder Cremes den Bereich 5-10 Minuten pro Tag zu massieren (z.B. vor dem Schlafen gehen). Je nach Hauttyp können sich diese leichte Erhabenheiten zurückbilden.

Falls nach 1 Jahr eine unveränderte Situation besteht, dann sollten Sie nochmals den behandelnden Arzt oder einen Hautarzt konsultieren.

Mit freundlichen Grüßen!

Dr. Neidel

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH