Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zur Haartransplantation

Zurück zum Forum
Thema: HT
2009-05-17
Autor:
bemey
Hallo,

hatte vor 2 Jahren meine 4. HT. Dort wurden ca. 2000 Grafts verpflanzt. Zum größten Teil zwischen bestehende, vorher transplantierte Haare.

Das Ergebnis nach 12 Monaten war sehr gut, alte und neue Transplants wuchsen gut, gaben ein dichtes Aussehen.

Nach 18 Monaten begann sich die Area auszulichten, ob bedingt durch den Sommereffekt, weiß ich nicht. Nach 21 Monaten war es wieder etwas besser.

Nach meinem kürzlichen Urlaub in ein Sonnengebiet fallen aktuell (nach 24 Monaten) sehr viele Haare aus, der Look ist weit entfernt von dem vor einem Jahr.

Woran kann dies liegen ? Sind die Transplantate nicht gut oder ist Sonneneinstrahlung zu meiden ? Hat dies mit dem asynchronen Haarwuchs bei Menschen zu tun ? Helfen Regaine oder Propezia, Transplantate wieder zu reaktivieren ?

Was ist hier Ursache und was kann helfen ?

Grüsse bemey
Dr. Frank G. Neidel

Experte
Beiträge:169
2009-05-20
Guten Tag, danke für die Anfrage.

Wenn follicular units zu hoch aus dem Haarkranz entnommen werden, dann erlischt die Information für lebenslanges Haarwachstum, falls im Entnahmegebiet Haarausfall einsetzt.

Aus einem normalen Haarkranz (sicherer Bereich) lassen sich etwa 5.000-6.000 Units in mehreren Sitzungen entnehmen. Wenn Sie nun in der 4. Behandlung 2.000 erhalten haben (wie viele es bei den vorigen drei Behandlungen waren, haben Sie nicht mitgeteilt), dann könnte es sein, dass diese aus "unsicheren" Gebieten stammen.

Wenn das nicht der Fall ist, dann sind jahreszeitliche Schwankungen möglich. Auch Klimawechsel kann einen Einfluss haben. Mit zunehmendem Alter, so ab 50, werden die Haare insgesamt etwas dünner und die Textur wird lichter. Auch das kann eine Ursache sein, wenn Sie in diesem Alter sein sollten.

Alles in allem können Sie versuchen, mit den genannten Präparaten die Situation zu stabilisieren, am besten dafür ist Finasterid 1 mg (z.B. Propecia) geeignet.

Mit freundlichen Grüßen!

Dr. Neidel

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH