Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall der Frau

Zurück zum Forum
Thema: Hormonell bedingter Haarausfall
2005-08-27
Autor:
bw
Hallo,
Nach der Geburt meines 3. Kindes (Sept. 04) hatte ich nach ca. 4 Monaten den normalen nachgeburtlichen Haarausfall. Jetzt seit Juni 05 gingen bzw. gehen mir die Haare wieder vemehrt aus. Mein Hautarzt hat dann eine Haarwurzelanalyse gemacht und mir mitgeteilt, dass ich an anlagebedingten Haarausfall leide.
Ich nehme jetzt seit 3 Wochen Pantostin, stelle aber noch keine Besserung fest.
Was mich noch irritiert ist, dass mir die Haare aber auf dem ganzen Kopf ausgehen. Ist es dann doch kein anlageb. Haarausfall? Mein Hautarzt sagte auch, dass die Haare lt. seiner Untersuchung wieder wachsen werden und ich d. Mittel nicht immer nehmen müsste. Hier lese ich aber ständig, dass nach Absetzen d. Mittel d. Haarausfall auch wieder kommt.
Auch wird hier immer dieses Regaine empfohlen. Soll ich meinen Hautarzt mal hierauf ansprechen? Kann Pantostin und Preventar N zusammen eingenommen werden?
Ich bin echt verzweifelt, ich bin jetzt 29 J. alt und hatte immer schönes dichtes Haar. Woher bzw. wodurch kommt denn dieser urplötzlich auftretende Haarausfall. In meiner Familie sowohl mütterlicher als auch väterlicherseits hat keiner eine Glatze oder lichtes Jahr (auch zurückliegende Generationen nicht). Ist es viell. doch kein anlage. Haarausfall
Ich trau mich kaum noch Haarewaschen und kämmen, weil ich jedesmal alles voller Haare habe. Wenn es eh keine Heilung gibt, dann rasier ich mir wohl am besten die Haare ab und lauf mit Perücke rumtragen, dann muss ich wenigstens nicht immer Angst haben, dass wieder eine handvoll Haare runtersegelt, wenn ich nur den Kopf schüttel.
Kann der Haarausfall auch dr. Stress enstehen, wir hatten die letzten Mon. eine sehr stressige Zeit.
Danke
Dr. Jens Meyer

Experte
Beiträge:57
2005-08-31
Sehr geehrte Fragestellerin,



Eine Diagnosestellung ist per Internet nicht möglich. Mit dem Einsetzen der Wirksamkeit von Pantostin ist beim anlagebedingten Haarausfall (androgenetische Alopezie, AGA) nach ca. 3-6 Monaten zu rechnen. Ausführliche Informationen zur Behandlung der AGA der Frau finden Sie in der Rubrik "Haarausfall". Eine Therapie der AGA muss mit den derzeit zur Verfügung stehenden Präparaten so lange durchgeführt werden, wie ein Effekt an der Kopfhaut erzielt werden soll.



Ihr Dr. J. Meyer

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH