Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zur Haartransplantation

Zurück zum Forum
Thema: Haartransplantation + Finasterid / Minoxidil
2005-04-04
Autor:
BlueDragon
Sehr geehrter Dr. Neidel,

momentan nehme ich Finasterid (bezug aus dem Internet über www.dru-online.com) + Minoxidil 5%.
Nach einer Haartransplantation würde ich natürlich o. g. Mittel absetzen. Dadurch würde doch sicher mein gestoppter Haarausfall weitergehen.
Wie kann man nun sicherstellen, daß sich nach einer Haartransplantation keine "Inseln" bilden, da die momentan, vom Haarausfall betroffenen, noch vorhandenen Haare sicherlich ausfallen werden ?

Besten Dank im Voraus für Ihren Rat.

Mit freundlichen Grüßen.

R. Strauch
Dr. Frank G. Neidel

Experte
Beiträge:169
2005-04-06
Guten Tag, danke für Ihre Anfrage.



Wenn Sie Finasterid absetzen, dann wird nach etwa einem halben Jahr der
natürliche Haarausfall weitergehen. Nur die transplantierten Haarwurzeln
produzieren dauerhaft Haare. Sie müßten also weitere Transplantationen
durchführen, um neu entstehende Kahlstellen aufzufüllen oder die frei
werdenden Stellen, soweit möglich, mit dem verbliebenen Haar überkämmen.



Mit freundlichen Grüßen, Dr. Neidel

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH