Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall des Mannes

Zurück zum Forum
Thema: Haartransplantation + Fin + Minox = Haarausfall
2022-01-05
Autor:
Alias
Guten Tag liebe Ärzte,

ein kompliziertes Problem in Stichpunkten erklärt:

2009 Haartransplantation wegen Geheimratsecken in einer bekannten deutschen Klinik.
Zeitgleich mit Finasterid begonnen (durchgehend bis heute). Haarstatus wurde bis 2018 erfolgreich gehalten.

2018 verstärken Haarausfall bemerkt, der bis heute anhält. Geheimratsecken, die mit der OP 2009 beseitigt wurden sind Stand heute wieder da!

2019 zusätzlich zu Finasterid jeden Tag Minoxidil Schaum bis heute (ebenfalls keine Besserung).


Da meine Möglichkeiten ausgeschöpft sind, weiß ich nicht mehr weiter und kann mir das Problem nicht erklären.
Von einer weiteren Haartransplantation sehe ich aktuell ab, da die Haare aus der ersten Transplantation nach nun ca. 13 Jahren zum Großteil wieder ausgefallen sind.

Zur Info: Finasterid und Minox immer als Originale in deutschen Apotheken gekauft.

Ideen?

Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:821
2022-01-10

Guten Tag,

ohne persönliche Untersuchung kann ich dazu leider nichts sagen.

Es gibt auch andere Formen von Haarausfall, aus dem sicheren Haarbereich am Hinterkopf eingenommene Transplantate bleiben in der Regel dauerhaft.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH