Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zur Haartransplantation

Zurück zum Forum
Thema: FUE ohne Rasur
2020-05-22
Autor:
Dan
Guten Tag,

meine Frage: Kann eine HTnach der FUE-Methode auch ohne eine abschreckende Komplett-Rasur durchgeführt werden? Gibt es in Deutschland Ärzte, diie das können?

Danke für Ihre Antwort.
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:57
2020-05-22

Guten Tag,

eine punktuelle Einzelhaarentnahme (FUE) erfordert in der Regel ein großflächiges Kürzen der Haare im Spender- und Empfängergebiet.

Eine no-shave-FUE (Entnahme zwischen langen Haaren) oder eine long-hair-FUE (Entnahme langer Haare) ist mit einer höheren Verschnittrate (engl. transection) verbunden. Sie kommt allenfalls für kleine Transplantatmengen (Augenbrauen) und bei dickem Borstenhaar in Frage.

Ansonsten sind das Verletzungsrisiko bzw. der Verlust an Haarwurzeln zu groß!

Entsprechende Angebote sollten also skeptisch gesehen werden.

Eine andere Möglichkeit ist eine Rasur kleinerer Abschnitte und mehrfache Op- Termine. Dabei muss aber auf eine gleichmäßige Entnahme geachtet werden.

Wenn Sie keine Rasur möchten und die Haare sowieso länger tragen, bietet sich ggf. eine FUT mit Mikroskoptechnik an.

Sie können sich persönlich bei einem Haarchirurgen vorstellen, Adressen finden Sie unter www.vdhc.de

MFG,

Dr. Finner



BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH