Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall der Frau

Zurück zum Forum
Thema: Fragen zu Regaine
2005-10-14
Autor:
Anonym
Lieber Experte

ich habe Fragen zu Regaine:

1. Stimmt es, daß das Fertigprodukt Regaine viel besser wirkt als die Minoxidillösung, die in der Apotheke gemischt wird, obwohl GENAU DIESELBEN Inhaltstoffe drin sind? Falls ja, wie kommt das?

2. Ich habe gerade gelesen, daß Regaine 5% bei Frauen doch besser wirken soll als Regaine 2%. Stimmt das? Sonst hieß es doch immer, daß es bei Frauen keinen Unterschied machen würde und die fünfprozentige Lösung nur mehr Nebenwirkungen hätte. Oder gibt es jetzt neue Studien, die die alten widerlegen?
Meine Ärztin hatte hierzu leider keine Meinung und sagte, ich solle es einfach probieren...

3. Ist es richtig, daß Regaine den Haarausfall gar nicht stoppt, sondern daß nach einer Weile der Haarausfall wieder stärker wird und Regaine nicht mehr wirkt? Mir ist abolut klar, daß keine neuen Haare wachsen, aber ich dachte immer, daß der Haarausfall zumindest gestoppt wird!

Ich benutze die 2% Minoxidillösung, die in der Apotheke gemischt wird und bin so weit ganz zufrieden. Jetzt frage ich mich, ob ich besser auf Regaine umsteigen soll und falls ja, ob das 2- oder 5-prozentige besser ist. Ich nehme übrigens keinerlei Hormone (hatte starke Nebenwirkungen, daher schnell wieder abgesetzt) oder sonstiges, um den Haarausfall zu stoppen.
Frage Nr.3 liegt mir besonders am Herzen. Muß ich Angst haben, daß Regaine irgendwann sowieso nicht mehr wirkt und ich doch wieder starken Haarausfall habe?

Haben Sie vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort! Sie helfen mir damit sehr! :)

Priv. Doz. Dr. Christian Kunte

Experte
Beiträge:318
2005-10-19
Sehr geehrte Fragestellerin,,

Zu 1. Die vom Arzt rezeptierten und Apotheker angemischten „Minoxidil-Lösungen“ sind in ihrer Zusammensetzung sehr variabel und unterscheiden sich oft gravierend von der Original Regaine Lösung. Somit ist insbesondere die Löslichkeit des Minoxidil nicht gewährleistet und die Wirksamkeit der Lösung nicht sicher. Die Wirksamkeit von Regaine Lösung hingegen ist für die jeweilige Konzentration gut untersucht und standardisiert.

Zu 2. Im Rahmen der Studien bei Frauen hat sich die 2 %ige Regaine Lösung als ebenso wirksam gezeigt, wie die 5 %ige Lösung. Im Einzelfall kann es jedoch Abweichungen geben. Auch wir betreuen Frauen, bei denen die 5 %ige Regaine Lösung erst den erwarteten Erfolg gebracht hat. Zugelassen ist nur Regaine Frauen (Minoxidil 2%) für die androgenetische Alopezie der Frau und sollte in erster Linie verwendet werden.

Zu. 3. Durch Anwendung der Regaine Lösung kann der fortschreitende Haarverlust gestoppt und verkümmerte Haare wieder gekräftigt werden, so dass sie wieder sichtbar werden und das Haarkleid voller wird. Typisch ist ein nach einiger Zeit wieder einsetzender Haarverlust, der aber meist dem normalen Haarwechsel entspricht, ohne das durch Regaine erzielte Ergebnis zu gefährden.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Dr. C. Kunte

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH