Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zu vernarbendem Haarausfall

Zurück zum Forum
Thema: Folliculitis decalvans
2009-04-25
Autor:
Fritz
Sehr geehrter Dr. Finner,

seit ca. 3 Jahren leide ich unter dem Krankheitbild einer Folliculitis decalvans.

Ich benutze zur lokalen Therapie Sicorten- Plus und Leioderm P Creme. Seit einem Jahr nehme ich 30 mg Aknenormin tgl.

Da die Enddosis jetzt erreicht ist, soll ich auf 100mg (KG 95 kg) Azathioprin eingestellt werden.

Da ich ansonsten allerdings kerngesund bin und die Nebenwirkungen des genannten Medikaments meinen Arbeitsalltag und meine Lebensqualität massiv beeinträchtigen würden, stellt sich mir die Frage, ob es eine Alternative zu Azathioprin gibt?

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:165
2009-05-04
Guten Tag,
Natürlich kann auf diesem Wege keine individuelle Empfehlung erfolgen.
Es gibt keine Standardtherapie, jedoch sind andere Präparate eher als
wirksam berichtet. Dazu gehören Antibiotika wie Doxycyclin (nicht zusammen mit Isotretinoin!) oder eine Kombination von Rifampicin und Clindamycin.
Nach meiner Erfahrung kann eine monatliche Kortison- Unterspritzung oft eine innerliche Medikamenten-Gabe vermeiden, äußerlich sollte weiter mit Kortison und antibakteriell behandelt werden.
Ggf. kann ein Bakterienabstrich weitere Informationen erbringen.
Sprechen Sie noch einmal mit Ihrem Arzt darüber oder suchen Sie eine spezielle Haarsprechstunde auf.
MFG,
Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH