Haarerkrankungen.de

login für fachkreise
sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall des Mannes

Zurück zum Forum
Thema: Finasterid vs. Kinderwunsch
2020-06-07
Autor:
JJ
Ich nehme seit 2015 Finasterid 1mg gegen Haarausfall. In den letzten Monaten nur noch eine halbe Tablette alle 2-3 Tage. Nun verfolge ich zusammen mit meiner Partnerin konkrete Kinderwunschpläne; wieviel Wochen im Voraus sollte ich das Medikament komplett abgesetzt haben, damit eine Gefährdung des Fötus/ Ungeborenen ausgeschlossen werden kann?! Wäre bei einem nicht (rechtzeitigen) Absetzen eine etwaige Gefährdung erst bei einer bestehenden Schwangerschaft oder bereits vor und zum Zeitpunkt der Zeugung gegeben?
Vielen Dank.
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:558
2020-06-07

Guten Tag,

eigentlich ist im Sperma so wenig enthalten, dass es kein Problem ist und deshalb nicht abgesetzt werden muss.

Wenn Sie aber ganz sicher gehen wollen, kann man einige Tage vor der Zeugung und in der Schwangerschaft pausieren. Langfristig wirkt sich das nicht gravierend aus.

MFG,

Dr. Finner


BC Support-Forum
v2.0 © 2020