Haarerkrankungen.de

login für fachkreise
sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall des Mannes

Zurück zum Forum
Thema: Fin Schwangerschaft
2020-06-13
Autor:
SPO
Guten Tag Herr Finner

Zum Absetzen bei Kinderwunsch schrieben sie, dass es eigentlich nicht nötig sei. Danach aber

"Wenn Sie aber ganz sicher gehen wollen, kann man einige Tage vor der Zeugung und in der Schwangerschaft pausieren. Langfristig wirkt sich das nicht gravierend aus"

In der Schwangerschaft absetzen bedeutet ja mindestens 9 Momate absetzen. Wieso wirkt sich das nicht gravierend aus? Wird man nicht mit hoher Wahrscheinlichkeit alle durch Finasterid gehaltenen Haare verlieren in den 9 Momaten?
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:558
2020-06-15

Guten Tag,

die Dauer der Finasteridpause hängt ja davon ab, ob Sie dann nach der Zeugung ein Kondom nutzen.

Da Finasterid aber sehr langfristig wirkt, wäre selbst eine mehrmonatige Finasteridpause nicht so schlimm wie eine Minoxidilpause.

MFG,

Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.0 © 2020