sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zur Alopecia areata

Thema: Diffuser Haarausfall durch entzündete Kopfhaut?
Autor:
Adler
2016-07-13 16:55:40
Sehr geehrtes Expertenteam,

vor ca. 2 1/2 Monaten ist mir bewusst geworden, wie dünn mein Haarzopf geworden ist (es fehlt bestimmt 1/3). Zudem besteht bei mir, was ich auch im letzten Sommer bereits hatte, eine entzündete Kopfhaut, die ich jetzt wieder mit einer Cortisonlösung behandel. Mein Hautarzt, den ich schon ein paar Mal verzweifelt aufgesucht habe, ist der Meinung, dass der Haarausfall durch die Kopfhautzündung bedingt ist. Er kann die anderen Arten der Aloplezie ausschliessen. Durch waschen, kämmen und flechten verliere ich täglich 60 bis 90 Haare. Vereinzelt sogar über 100. Würde ich bürsten, so wie früher, wären es wahrscheinlich mehr. Ich habe zusätzlich Ferritin bestimmen lassen, das bei 41 lag. Ich nehme schon lange L-Thyrox und es gab jetzt nur eine minimale Verschlechterungen. Eine weitere Erhöhung von L-Thyrox hat jetzt fast zu einer Überfunktion geführt, weshalb es wieder reduziert wurde. Den Betablocker nehm ich schon Jahre und kann diesen als Auslöser wohl ausschließen. Der ACE Hemmer wurde vor 1 1/4 gewechselt und fällt daher wahrscheinlich auch raus. Opripramol nahm ich seit Februar und habe es seit 4 Wochen aus diesem Grund abgesetzt. Die Pille Valette nehme ich schon Jahre im Langzeitzyklus. Kann es tatsächlich sein, dass der diffuse Haarausfall durch die entzündete und juckende Kopfhaut bedingt ist? Oder sollte ich Ferritin weiter auffüllen? Pantovigar, Vit. B Komplex und Vit.D sowie einen Kieselerdekomplex nehme ich bereits seit 4 Wochen. Letztes Jahr Oktober bis Febrar diesen Jahres hatte ich zusätzlich mit einer rez. Blasenentzündung gekämpft, was mich sehr, sehr belastet hat. Ich freue mich sehr über eine Einschätzung. Vielen Dank
Autor:
Dr. Andreas Finner
Dr. Andreas Finner
Experte
Beiträge:53
2016-07-20 19:07:15
Guten Tag,
Sie müssten sich persönlich vorstellen, um Kopfhaut und Haarzustand zu beurteilen. Am wahrscheinlichsten ist ein anlagebedingtes Wenigerwerden der Haare und eine das Ganze noch verschlechternde Kopfhautentzündung. Man würde dann die Kopfhaut zuerst behandeln (Shampoos u.a.) und dann später auch Minoxidil anwenden.
MFG, Dr. Finner
www.trichomed.com

BC Support-Forum
v1.6 © 2013

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss.
© 2017 medical project design GmbH