Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall der Frau

Zurück zum Forum
Thema: Diffus = AGA
2022-05-04
Autor:
Nina
Hallo liebe Experten!
Ich habe nun mehr seit einem Jahr starken Haarausfall. Ich bekam unterschiedliche Diagnosen von Anlagebedingtem HA bis Eisenmangel oder Diffuser HA ohne Ursache.
Den Eisenmangel haben ich nun seit einiger Zeit im Griff, außerdem nutze ich seit 3 Monaten Minoxidil - bisher fallen die Haare jedoch weiter und neue sind kaum sichtbar.
Meine Haare sind überall deutlich weniger geworden und besonders an den Seiten unterhalb der Schläfen, einseitig sogar noch mehr. Ich frage mich nun, ob so ein diffuser Ausfall wirklich für AGA sprechen kann oder ob so ein Ausfallmuster eher weiter untersucht werden sollte. Und ab welchem Zeitpunkt kann davon ausgegangen werden, dass Minoxidil nicht gewirkt hat (z.B. weil es garkein AGA war)?
Danke
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:534
2022-05-04

Guten Tag,

wenn eine Miniaturisierung in der Trichoskopie sichtbar ist, liegt (auch) eine AGA vor.

Die Wirkung kann n nach 6 Monaten beurteilt werden, dabei geht es jedoch nicht um den täglichen Haarausfall, sondern ob die Haare mindestens gleich gut nachwachsen.

Das kann in Haarmessungen am selben Punkt der Kopfhaut festgestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH