Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zu vernarbendem Haarausfall

Zurück zum Forum
Thema: Dermaroller sorgen
2014-09-03
Autor:
MatzMaker
Sehr geehrter Dr. Finner,

Zuerst mein Werdegang:
Ich verwende Minoxidil und Nanoxidil zwei mal täglich.
Außerdem benutze ich Finasterid 1,25 mg sowie zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel um meinen Haarausfall zu bekämpfen

Bisher haben sich die Geheimratsecken teilweise ordentlich verdichtet.

Nach den Erfolgen (ca. 1-2 Jahre danach) wollte ich meinen Haarstatus nochmehr verbessern, indem ich den Dermaroller mit einer Nadellänge von 1,2 mm verwendete.
Um die Wirkung zu maximieren habe ich teilweise ordentlich aufgedrückt ... Anwendung erfolgte teilweise täglich.
Nach ca. 3 Monaten setzte ich diesen aus mangelndem Erfolg/Haarbruch ab ... dies ist nun 2 Jahre her.

Seit dem wachsen die mit dem Roller behandelte Haarregionen (wiedergewonnenes Minoxidil/Finasterid- bzw. vom Haarausfall un angegriffenes Haar) nur noch 3-4 cm und stagnieren dann, wo hingegen der Rest normal weiter wächst.
Sie können sich vorstellen wie das aussieht, wenn man nach einer längeren Haarfriseur strebt -.-
Positiv anzumerken ist, dass die Haare dennoch pigmentiert sind (also nach kurzen, leicht dünnlichen Terminalhaaren aussehen)


Können tatsächlich so einfach Haarfollikel zerstört bzw. beschädigt werden, sodass diese Stagnierung stetig stattfindet?
Wie tief liegen denn Haarfollikel wirklich unter der Haut?
Wie kann ich vorgehen um die verlorene Haarpracht wieder zu bekommen?

Vielen Dank für die Antworten

Liebe Grüße
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:166
2014-10-18
Guten Tag,
ich glaube Sie hatten sich schon mal damit vorgestellt, bisher sind Sie der einzige derartige Fall. Gern schaue ich es mir nochmal persönlich an.
MFG,
Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH