Haarerkrankungen.de

sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zu vernarbendem Haarausfall

Zurück zum Forum
Thema: Ausgerissene Haare durch Handmixer
2010-01-12
Autor:
mixi
Hallo,
ich hoffe Sie können mir helfen!
Meine Tochter 4 1/2 Jahre alt kam mit ihren Haaren beim Backen ins Handrührgerät.Dieser riß ihr fast eine handtellergroße Stelle Haare aus.
Sie war sehr tapfer und hatte leichte Schürfwunden auf der Kopfhaut.
Dies passierte Mitte Oktober und ich dachte die Haare wachsen wieder nach,doch bis heute ist noch nicht viel zu sehen.Es sind nur vereinzelnt Haare wieder nachgewachsen und die Kopfhaut ist immer noch sehr gut zu sehn.Dauert es noch bis wieder Haare nachkommen oder was kann ich tun?
Über einen Rat wäre ich sehr dankbar,da meine Kleine Maus ihre langen haare über alles liebt.

Danke und Gruß
PETRA TAUSCH
Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:165
2010-01-17
Guten Tag,
ich würde sagen, was innerhalb von 6 Monaten nicht kommt, ist leider an der Haarwurzel zerstört. Zusätzlich machen können Sie da jetzt nichts.
Hier muss man dann überlegen, ob eine operative Behandlung (Verkleinerung des Areals, Haartransplantation) in Frage kommt, wenn Ihre Tochter etwas älter ist, in Zukunft vielleicht auch eine Stammzelltherapie oder ähnliches.
Bis dahin helfen nur Abdeckstift oder sogenannte Concealer, d.h. aus Wolle hergestellter Fasern zum Verdichten der spärlich nachgewachsenen Haare.
MFG,
Dr. Finner

BC Support-Forum
v2.1 © 2022

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2022 medical project design GmbH