sie sind hier: startseite / expertenrat

Expertenrat zum anlagebedingten Haarausfall der Frau

Thema: AGA nach Schwangerschaft
Autor:

Carolin

2018-03-23 00:00:10

Sehr geehrte Experten,
ich leide seit ca. 17 Jahren an AGA. Mit Minoxidil habe ich den AGA relativ gut im Griff gehabt. Während der Schwangerschaft und der jetzt noch andauernden Stillzeit habe ich Minoxidil abgesetzt. Ca. 3 Monate nach der Geburt setzte bei mir auch der nach der SS typische starke Haarausfall ein und dauert nun 2 Monate an.
Ich werde in ca. 4-6 abgestillt haben und würde dann auch wieder mit Minoxidil beginnen. Meine Frage ist nun, ob die deutliche Lichtung meiner Haare (derzeit stärker als vor der SS) verursacht sein könnte durch das postnatales effluvium und ob ich hier auch auf eine Regulierung hoffen kann oder tritt häufig eine Verschlechterung des AGA durch Schwangerschaften auf und mein Haarstatus bleibt so?
Vielen Dank.

Autor:

Dr. Andreas Finner
<p>Dr. Andreas Finner

Experte
Beiträge:213

2018-03-25 10:19:23

Guten Tag,
in der Regel wird durch das sptere Weiterbehandeln, ggf. in Kombination mit innerlichen Prparaten von Cystin/Medizinalhefe, ein nachholendes Wiedernachwuchs erreicht.
MFG,
Dr. Finner

BC Support-Forum
v1.6 © 2013

Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2018 medical project design GmbH