sie sind hier: startseite / aktuelles

Aktuelles

Niedrig dosiertes ASS könnte die Wirkung von Minoxidil Lösung beeinträchtigen
22. Mai 2019 - Dr. Uwe Schwichtenberg

Minoxidil wird äußerlich als Lösung von einer Vielzahl von Frauen und Männern zur Behandlung von anlagegedingtem Haarausfall (Androgenetische Alopezie, AGA) verwendet. Die Ergebnisse einer internationalen Forschergruppe lassen nun vermuten, dann die Einnahme von ASS (Acetylsalicylsäure) die Wirksamkeit von Minoxidil bei AGA einschränken könnte. ASS wird in niedriger Dosierung von vielen Menschen täglich "zur Verdünnung des Blutes" bei einer Vielzahl von Beschwerden wie z.B. Herzerkrankungen eingenommen.

Minoxidil wird im Haarfollikel durch das Enzym Sulfotransferase in Minoxidilsulfat umgewandelt. Minoxidilsulfat wiederum ist für die positiven Effekte von Minoxidil Lösung auf das Haarwachstum verantwortlich. Es ist jedoch bekannt, dass die Aktivität des Enzyms Sulfotransferase in der menschlichen Leber durch ASS beeinträchtig wird. Dass dies auch im menschlichen Haarfollikel der Fall ist, konnte nun von einer Gruppe von Wissenschaftlern nachgewiesen werden. Bei 22 Männern zwischen 19 und 40 Jahren mit AGA wurde die Aktivität der Sulfotransferase in den Follikeln ausgezupfter Haare bestimmt, und zwar vor und nach 14 tägiger Gabe von 75 mg ASS pro Tag. Genutzt wurde hierfür der sogenannte "Minoxidil Response Test". Die Ergebnisse zeigten, dass zu Beginn 50% der Männer im Test als "gut empfänglich für die Wirkung von Minoxidil" getestet wurden, nach der Gabe von ASS aber nur 27% der Männer. Die Autoren der Studie empfehlen, dass Ärzte bei der Verordnung einer langfristigen Therapie mit Minoxidil eventuell berücksichtigen sollten, ob ihre Patienten bereits dauerhaft ASS einnehmen.

Quelle: Dermatol Ther. 2018 Nov;31(6):e12741. doi: 10.1111/dth.12741.Low-dose daily aspirin reduces topical minoxidil efficacy in androgenetic alopecia patients.

Weitere News-Beiträge

2019
9. Juni 2019 Bericht vom 11. Weltkongress für Haarforschung in Barcelona ... → mehr

9. Mai 2019 Klinische Studie zur androgenetischen Alopezie bei Männern ... → mehr

26. April 2019 Mein Horror-Tagebuch, Teil III ... → mehr

12. April 2019 Mein Horror-Tagebuch, Teil II ... → mehr

26. März 2019 Mein Horror-Tagebuch, Teil I ... → mehr

12. März 2019 Kinder und Jugendliche zwischen 2 und 17 Jahren mit Alopecia areata für Studie gesucht ... → mehr

26. Februar 2019 Aktuelle Standards der Haartransplantation ... → mehr

12. Februar 2019 Helfen Coffein-Shampoos gegen Haarausfall? ... → mehr

21. Januar 2019 Neurodermitis-Medikament ließ Kopfhaare sprießen ... → mehr

Archiv
2018 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2018 anzeigen
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2005 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2005 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen
2002 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2002 anzeigen
2001 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2001 anzeigen
2000 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2000 anzeigen
Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2019 medical project design GmbH