sie sind hier: startseite / aktuelles

Aktuelles

Bericht von der EHRS Tagung
10. Juli 2006 - Dr. Jens Meyer

Vom 29. Juni bis zum 1. Juli fand in London das Treffen der europäischen Haarforschungsgesellschaft (EHRS) statt. Auf der Tagung wurden zahlreiche Forschungsarbeiten im Rahmen von Vorträgen oder "Postern" präsentiert. Die meisten Beiträge befassten sich mit Untersuchungen aus der "Grundlagenforschung". Das bedeutet, dass neue Erkenntnisse bzw. Hypothesen zunächst einmal in Zellkulturen oder im Tiermodell überprüft bzw. bewiesen werden müssen. Führen die Ergebnisse zur Entwicklung eines Wirkstoffes, muss dieser zunächst an einer kleinen Gruppe von Personen auf seine Wirksamkeit und Verträglichkeit überprüft werden. Nur wenige wenige Wirkstoffe bzw. Substanzen schaffen es jedoch bis zu großen Studien, aus denen dann ein marktfähiges Haarwachstumspräparat hervorgehen kann.

Warum aber ist diese Grundlagenforschung so wichtig? Die beste Antwort dafür lieferte ein Artikel in der Zeitschrift "Metro", die kostenfrei in allen Londoner U-Bahnen ausliegt und uns am Morgen der Anreise zum Kongress in die Hände fiel. "For a hair-raising 750 pound, itīs the latest baldness cure" gab es dort zu lesen: "Für haarsträubende 750 Pfund ist das die neueste Glatzenheilung". Auf den Bildern wurde ein futuristisch anmutender Helm vorgestellt, der, wie viele vermeintliche Wundermittel, bei jeder Art von Haarausfall helfen soll. Allein durch das Tragen, mit Hilfe elektromgnetischer Ströme. Fairerweise wird zum Ende des Artikels auch darauf hingewiesen, dass es keine Beweise für die Wirksamkeit des Gerätes gibt.

Die Abbildung zeigt einige Teilnehmer der EHRS Tagung beim Studium der Posterpräsentationen. Auf der Sitzung des Vorstandes wurde übrigens mit Prof. Rolf Hoffmann aus Freiburg ein deutscher Haarexperte zum Präsident der EHRS für die nächsten 2 Jahre gewählt. Hier ein Überblick über die Themen der Tagung, über die wir in den kommenden Wochen näher berichten werden:

- Ist die Untersuchung der Blutwerte von Zink eine sinnvolle Ergänzung in der Diagnostik von diffusem und anlagebedingtem Haarausfall bei Frauen?

- Erste Untersuchungen zur Haarentfernung mit photodynamischer Therapie

- Effekte von Roxithromycin bei anlagebedingtem Haarausfall.

- Kombinationstherapie mit Cyclosporin A und Methylprednisolon bei Alopecia areata

- Kombination von 5% Minoxidil mit 0,01% Tretinoin

- Mengenverhältnis von Testosteron zu Dihydrotestosteron vor und nach Finasteridtherapie

Weitere News-Beiträge

2006
14. Dezember 2006 Studie zum Vergleich von Finasterid mit Dutasterid ... → mehr

27. November 2006 Universitäten Düsseldorf und Bonn suchen Männer mit anlagebedingtem Haarausfall für Studie ... → mehr

20. November 2006 Studie zum Haargewicht unter Behandlung mit 1mg Finasterid/Tag ... → mehr

4. November 2006 "Macht euer Ding und verbiegt euch nicht" ... → mehr

25. Oktober 2006 Kurzmeldung: Thema Kreisrunder Haarausfall bei Stern TV ... → mehr

23. Oktober 2006 Expertenrat mit Prof. Rolf Hoffmann zu zukünftigen Therapieformen ... → mehr

9. Oktober 2006 Online-Test zu Haarausfall und Haarproblemen ... → mehr

25. September 2006 Follikuläres Targeting bei Haarerkrankungen ... → mehr

12. September 2006 2. Tag des Zweithaars am 21.Oktober 2006 ... → mehr

31. August 2006 Neue Studie zu Finasterid bei Frauen ... → mehr

15. August 2006 Hauttag 2006 am 20. September ... → mehr

5. August 2006 Weitere Berichte von der EHRS Tagung in London ... → mehr

23. Juli 2006 Untersuchung der Zinkwerte bei Haarausfall ... → mehr

26. Juni 2006 Tagung der Haarforscher in London ... → mehr

11. Juni 2006 Projekt zur biotechnologischen Forschung ... → mehr

27. Mai 2006 Bericht zur Behandlung der übermäßigen Gesichtsbehaarung der Frau ... → mehr

12. Mai 2006 Neue Forensoftware ... → mehr

8. Mai 2006 Studie zur Genetik der Alopecia areata ... → mehr

24. April 2006 Menīs Health kürt zum 10jährigen Bestehen die Männer des Jahrzehnts ... → mehr

13. April 2006 Informationen zum Wirkungsmechanismus von Minoxidil ... → mehr

31. März 2006 Preissenkung bei Haarliteratur ... → mehr

20. März 2006 Ausweitung der Informationen zur Haartransplantation ... → mehr

7. März 2006 Informationen zur Behandlung des kreisrunden Haarausfalls (Alopecia areata) ... → mehr

22. Februar 2006 Universitäten Düsseldorf und Bonn suchen weiterhin Teilnehmer für Studie ... → mehr

7. Februar 2006 Informationspaket der Initiative ProHaar ... → mehr

31. Januar 2006 Diffuser Haarausfall und Eisenmangel ... → mehr

22. Januar 2006 Stellungnahme von Prof. Wolff zur Alfatradiol Studie ... → mehr

17. Januar 2006 Frauen mit übermäßiger Körperbehaarung für TV-Beitrag gesucht ... → mehr

6. Januar 2006 Studie zur Wirksamkeit von Alfatradiol ... → mehr

Archiv
2018 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2018 anzeigen
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2005 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2005 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen
2002 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2002 anzeigen
2001 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2001 anzeigen
2000 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2000 anzeigen
Die Inhalte von Haarerkrankungen.de können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Expertenräte sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss. und beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
© 2018 medical project design GmbH